BolognaBologna

Kulinarik in der Emilia Romagna

Küche, Keller und Kultur im Norden Italiens

Aus der Emilia Romagna, auch „Schlemmerregion“ genannt, kommen einige der berühmtesten kulinarischen Spezialitäten Italiens: Parmaschinken, der würzige Hartkäse Parmigiano Reggiano (Parmesan), Balsamessig, Wein und vieles mehr. Die Verbindung mit den kulturellen Highlights der Region ergibt eine vollkommene genussvolle Symbiose.

Reiseverlauf

1. Tag: Wien – Raum Bologna
Abreise 6.30 Uhr Wien-Südausfahrt über Udine und Padua in den Raum Bologna.

2. Tag: Bologna und seine Küche
Rundgang durch die Altstadt von Bologna: Neptunbrunnen und Palazzo del Podesta, Basilika San Petronio, San Domenico mit Grab des Hl. Dominikus, Kirchenkomplex von Santo Stefano, u.a. Spaziergang durch die Markthalle und Besuch einer Produktionsstätte in der Mortadella hergestellt wird und eines historischen Geschäftes das Schokolade erzeugt und frische Teigwaren herstellt/zubereitet. Anschließendes Mittagessen mit Verkostung der bekannten Tortellini Bolognese. Am Nachmittag Ausflug nach Dozza in der grünen Landschaft der Colli Bolognesi. Spaziergang in der entzückenden Altstadt und Verkostung der bekannten Weine der Region.

3. Tag: Öl, Wein und Ravenna
Fahrt nach Brisighella. Besichtigung des Olivenhains und einer Ölmühle mit Verkostung des Olivenöls. Weiter zu einer Weinkellerei. Verkostung der Weine der Romagna und Mittagessen mit Verkostung typischer Produkte der Region. Am Nachmittag Fahrt nach Ravenna. Besichtigung des historischen Zentrums mit San Vitale*, Mausoleum der Galla Placidia*, Battisterio*, San Apollinare Nuovo*, u.a. Rückfahrt ins Hotel.

4. Tag: Ferrari, Essig und Likör
Fahrt nach Maranello und Besichtigung des Ferrari-Museums*. Anschließend Besuch einer Essigfabrik mit Verkostung des traditionellen Balsamico-Essigs. Zum Mittagessen Verkostung von Tigelle (eine Art Pizzabrot) und typischen Wurstsorten der Region. Am Nachmittag Besuch einer Brennerei und Verkostung der dort produzierten Liköre. In den Raum Reggio Emilia und Übernachtung.

5. Tag: Käse, Wein und Schinken
Besuch einer Käserei des Parmigiano Reggiano mit Verkostung. Besichtigung des Castello di Torrechiara* und des gut erhaltenen spätmittelalterlichen Dorfensembles. Besuch einer Weinkellerei der Colli di Parma mit Verkostung. Beim Mittagessen Verkostung von lokalen Produkten und Wurst aus der Region. Am Nachmittag Besuch einer Schinkenfabrik, wo auch die „schwarzen Schweine“, die für die Herstellung des milden Parmaschinkens verwendet werden, gezüchtet werden.

6. Tag: Parma, Schinken und Verdi
Am Vormittag Besichtigung des historischen Zentrum Parmas mit Baptisterium, Theater Farnese, romanischer Kathedrale, u.a. Transfer ins Bassa Parmense und Besichtigung eines Reifekellers des Parmaschinkens. Mittagessen in einem Restaurant und Besuch einer Culatello di Zibello-Produktionsstätte. Tagesabschluss ist der Besuch im Geburtshaus von Verdi* mit einer multimedialen Führung.

7. Tag: Reggio Emilia – Wien
Rückreise über Bologna, Padua, Udine und die Südeinfahrt nach Wien.

Preis pro Person

ReisetermineDZEZReiseleitung
02.04.-08.04.2018€ 1.070€ 1.208Dietmar Schänhart
01.10.-07.10.2018€ 1.070€ 1.208Prof. Gerhard Atschko