KolossiKolossi

Griechisch-orthodoxe Ostern auf Zypern

Brauchtum und Tradition auf der Mittelmeerinsel

Die Feierlichkeiten der griechisch-orthodoxen Ostern (Pascha) sind einzigartig und zählen auf Zypern zum wichtigsten religiösen Ereignis des Jahres. Die Vorbereitungen und Feierlichkeiten ziehen sich durch die gesamte Karwoche bis zum eigentlichen Osterfest. Während der Karwoche werden die letzten Tage im Leben Jesu von der Kreuzigung bis zur Auferstehung bildlich dargestellt und zelebriert.

Reiseverlauf

1. Tag: Wien – Larnaca
Linienflug von Wien nach Larnaca und Transfer zum Hotel in Limassol.

2. Tag: Paphos und Yeroskipou
Fahrt entlang der Küste mit Fotostopp in Petra tou Romiou. Weiter zum UNESCO-Weltkulturerbe Paphos mit den schönsten Mosaiken* des östlichen Mittelmeeres, den eindrucksvollen Königsgräbern* und Ausgrabungen rund um die Kirche Chrysopolitissa*. In Yeroskipou Besuch im Kirchlein Agia Paraskevi* aus dem 9. Jh. und zurück nach Limassol.

3. Tag: Nikosia
Sehenswert ist die geteilte Altstadt von Nikosia mit venezianischen Stadtmauern und der griechisch-orthodoxen St. Johannes-Kathedrale. Besuch im archäologischen Museum* und Spaziergang in der Laiki Yitonia, dem renovierten Altstadtviertel mit seinen engen Gassen und kleinen Tavernen. Über die Grenze in den nördlichen Teil der Stadt und Besichtigung der Selimiye-Moschee*, einst römisch-katholische Kathedrale, der Markthallen* und des Büyük Khan*. Das Bedestan zählt heute zum UNESCO-Denkmal. Zurück nach Limassol.

4. Tag: Das traditionelle Dorfleben im Gebirge
Fahrt ins Gebirge in das kleine Dörfchen Vouni und Besuch in einem traditionellen Kaffeehaus. Anschließend kann das Herstellen von Bienenwachskerzen, das Brotbacken im Lehmofen und das Backen des traditionellen Ostergebäcks im Dorf beobachtet werden. Danach Besuch im Weinzentrum* mit einer Ausstellung zur Kultur des Weines und Verkostung. Mittagessen in einer örtlichen Taverne. Abends Besuch einer Karfreitagsprozession.

5. Tag: Kolossi und Kurium
Am Morgen Gelegenheit zum Besuch einer griechisch-orthodoxen Messe, begleitet vom Klang der Kirchenglocken und der Enthüllung der Ikonen. Danach Fahrt durch die Obstplantagen und Zypressenallee von Phassouri zur Besichtigung des antiken Stadtkönigreichs Kurium* mit Theater, Bodenmosaiken, Bädern im Haus des Eustolios und dem Apollo-Heiligtum. Stadtrundgang in Limassol, Besichtigung der Burg* und Freizeit. Rückkehr zum Hotel. Spätabends Besuch der Mitternachtsmesse mit der Zeremonie der Auferstehung. Danach Verkostung der traditionellen „Maghiritsa“, einer Suppe mit Ei und Zitrone.

6. Tag: Omodos und Agia Napa
Vormittag zur freien Verfügung und Gelegenheit zum Ausschlafen. Fahrt ins Weindorf Omodos, das mit seinem alten Kloster eines der schönsten und malerischsten Dörfer Zyperns ist. Weiter durch enge Gassen bis zu einem der Bauernhäuser mit seiner mittelalterlichen Weinpresse. Mittags Ostermahl in einem lokalen Restaurant. Fahrt nach Agia Napa.

7. Tag: Salamis, Famagusta und Osterspiele in Agia Napa
Fahrt in den Osten von Zypern nach Salamis, der wohl bedeutendsten Stadt der Insel in der Antike, und Besichtigung des antiken Ruinenfeldes*. Weiter zum Kloster St. Barnabas, heute ein Museum*. Rundgang in der Altstadt von Famagusta mit Besuch der prunkvollen St. Nikolauskirche* und Aufenthalt am goldenen Sandstrand. Rückfahrt nach Agia Napa und Besuch der Osterfeierlichkeiten und Spiele rund um den Klosterplatz.

8. Tag: Agia Napa – Kiti – Larnaca – Wien
Fahrt zum Dorf Kiti und Besichtigung der Angeloktisti-Kirche*, eine der ältesten byzantinischen Kirchen Zyperns. Weiter zum Salzsee mit seinen vielen Flamingos und der in einem Palmenhain gelegenen Moschee Hala Sultan Tekke*. Spaziergang auf der palmengesäumten Strandpromenade von Larnaca mit Besuch der St. Lazaruskirche aus dem 10. Jh. Transfer zum Flughafen und Rückflug nach Wien.

Preis pro Person

ReiseterminDZEZZuschlag MeerblickKGZ (10-14 Pers.)Reiseleitung

03.04.-10.04.2018

€ 1.550

€ 1.718

€ 91€ 95

Thomas Zimmerleiter