BautzenBautzen

Ostern in Bautzen und Görlitz

Brauchtum in der Oberlausitz

Die Lausitz, Landschaft zwischen Spreewald und Zittauer Gebirge, ist die Heimat der Sorben, deren Brauchtum und Volkskunst auch heute noch gepflegt wird. Lernen Sie die Altstädte von Görlitz und Bautzen und die sorbischen Osterbräuche kennen.

Reiseverlauf

1. Tag: Wien – Bautzen
Abreise 6.30 Uhr Wien-Nordausfahrt über Iglau, Prag und Pirna nach Löbau in der Oberlausitz. Aufenthalt am Altmarkt mit barockem Rathaus. Weiter nach Bautzen am Oberlauf der Spree.

2. Tag: Görlitz und St. Marienthal
Besichtigung der Altstadt von Görlitz mit Gebäuden aus Gotik und Renaissance, des Heiligen Grabes, der Peter und Paul-Kirche, u.a. Teilnahme an der Kreuzwegprozession. In Ostritz Besichtigung des Zisterzienserinnenklosters* St. Marienthal. Rückfahrt nach Bautzen.

3. Tag: Rund ums Zittauer Gebirge
Entlang der Neisse nach Oybin im Zittauer Gebirge. Ortsbesichtigung mit Dorfkirche und Burgruine. Mit der Schmalspurbahn nach Zittau. Stadtrundgang und Besuch der Ausstellung* „Großes Zittauer Fastentuch“.

4. Tag: Osterreiten und Bautzen
Fahrt in die sorbischen Dörfer der Lausitz. Teilnahme am Brauch des Osterreitens und der Prozessionszüge. Besuch des Klosters St. Marienstein in Panschwitz-Kuckau und eines ehemaligen sorbischen Friedhofes. Stadtrundgang in Bautzen: Altstadt mit Wehranlagen und Wasserkunst, Ortenburg und Petridom. Danach begrüßen wir die Bautzener Osterreiter. Osterbuffet im Hotel.

5. Tag: Bautzen – Dresden – Wien
Fahrt nach Dresden und kurze Stadtbesichtigung. Rückreise durch das Erzgebirge, Tschechien, Kleinhaugsdorf und die Nordeinfahrt nach Wien.

Preis pro Person

ReiseterminDZEZReiseleitung

29.03.-02.04.2018

€ 649

€ 753

Andreas Prowaznik