ToskanaToskana

Toskana Intensiv

Kunst, Kultur und Lebensgenuss

Diese Reise zeigt nicht nur die klassische Toskana, sondern auch ein völlig unbekanntes Gesicht und so manches kulturelle Kleinod dieser einzigartigen Region. Neben den großartigen Kunstschöpfungen überraschen stille Landschaften wie die wildromantische Garfagnana und die Mondlandschaft der Crete. Doch warum nur geistig „schlemmen“ wenn nebenan die berühmten Chianti-Weinreben wachsen?

Reiseverlauf

1. Tag: Wien – Florenz – Montecatini
Vormittags Linienflug nach Florenz. Busfahrt zur Piazzale Michelangelo mit herrlichem Blick auf Florenz. Besichtigung der Kirche S. Miniato al Montel mit kunstvoller Fassade. Weiter nach Montecatini.

2. Tag: Florenz
Morgens Bahnfahrt ins Zentrum von Florenz und Besichtigung: Dom, Campanile, Baptisterium mit der berühmten Paradiestür von Ghiberti, Basilika S. Croce* (Begräbnisstätte berühmter Florentiner), Palazzo Vecchio, Piazza della Signoria mit der Loggia dei Lanzi und den Uffizien, San Lorenzo (Begräbniskirche der Medici) sowie Ponte Vecchio mit den Goldschmiedeläden. Freizeit.

3. Tag: Pisa und Volterra
Fahrt nach Pisa und Besichtigung: Piazza dei Miracoli, Dom* mit der Kanzel von Pisani und der Türe von Barisanus, Baptisterium* mit beeindruckender Akkustik, Friedhof mit unzähligen Sarkophagen und der berühmte Schiefe Turm. Weiter ins mittelalterliche Volterra mit romanischem Dom, etruskischem Stadttor und dem ältesten Rathaus der Toskana. Besuch im Guarnacci-Museum* mit einer einmaligen Sammlung etruskischer Alabasterurnen und Bronzeidolen.

4. Tag: Lucca und Toskanische Villen
Besichtigung von Lucca, die am stärksten befestigte Stadt Italiens: Dom San Martini mit Wallfahrtskapelle* für den „Volto Santo“, San Michele in Foro mit einer phantastischen Fassade, San Frediano mit romanischem Taufbecken*, ovaler Marktplatz an Stelle der römischen Arena. Weiter zur Villa Torrigiani*, zwei kostbar ausgestattete Palazzi mit Parkanlagen. In Collodi, Heimat des Pinoccio, Besuch der Villa Garzoni* mit herrlichem Garten. Freizeit in Montecatini und Gelegenheit zu einer Fahrt mit der Standseilbahn nach Montecatini Alto.

5. Tag: Versiliaküste, Carrara und die Garfagnana
Fahrt in den Nobelbadeort Viareggio zum Flanieren an der Promenade. Der Küste entlang zu den Marmorsteinbrüchen von Carrara. Über La Spezia und Aulla in die Garfagnana, einem engen wildromantischen Tal des Serchio, zur mittelalterlichen Burg Castelnuovo. Besichtigung des Domes von Barga aus dem 12. Jh. Auf dem Rückweg nach Montecatini Fotostopp bei der großartigen Brückenkonstruktion der Ponte della Maddalena.

6. Tag: Prato, Pistoia, Chianti und Asciano
In Prato Besichtigung des Domes mit der Aussenkanzel. Pistoia ist ebenfalls berühmt für seinen Dom mit dem Silberaltar des Hl. Jakobus und dem sehenswerten Kirchlein St. Andrea mit vollendeter Kanzel des G. Pisano. Verkostung auf einem Weingut im Chianti-Gebiet und weiter nach Asciano.

7. Tag: Siena, die Crete und Abtei Monte Oliveto
Besichtigung der gotischen Stadt: Dom Santa Maria und Prunkfassade des Duomo Nuovo mit dem schönsten Kirchenfußboden Italiens sowie einer Kanzel von N. Pisani, Baptisterium San Giovanni* und Piazza del Campo mit Freudenbrunnen und Palazzo Publico, Schauplatz des berühmten „Palio“. Nachmittags Abstecher in die Crete, eine „Mondlandschaft“ mit kraterähnlichen Tuffkegeln und schroffen Hügeln. Ins Tal des Ombrone zur Abtei von Monte Oliveto, ein beeindruckender Backsteinbau mit prächtigen Fresken.

8. Tag: San Gimignano und Massa Marittima
Besichtigung in San Gimignano: Dom* „La Collegiata“ (vollständig mit Wandmalereien ausgeschmückt), Kirche Sant‘Agostino mit Fresken von Gozzoli, 15 intakte mittelalterliche Geschlechtertürme sowie das Rathaus. Über die Colli Metallifere ins mittelalterliche Massa Marittima mit romanischem Dom San Cerbone, Palazzo del Podesta und Loggia del Comune. Weiter zur mächtigen Ruine der ehemaligen Abtei San Galgano, erster Bau der gotischen Epoche in Italien.  

9. Tag: Montepulciano, Pienza und Arezzo
Ausflug ins kleine Städtchen Montepulciano mit eindrucksvollen Renaissancepalästen und Barockkirchen. In Pienza, der Geburtsstadt von Papst Pius II., Aufenthalt beim Dom. Weiter nach Arezzo mit Palästen und der romanischen Kirche Pieve di S. Maria mit dem Turm der 100 Löcher. Zurück nach Asciano.

10. Tag: Asciano – Florenz – Wien
Fahrt zum Flughafen von Florenz und Rückflug nach Wien.

Preis pro Person

ReiseterminDZEZKGZ (10-14 Pers.)Reiseleitung
29.09.-08.10.2017€ 1.577€ 1.775€ 110Prof. Gerhard Atschko