AvignonAvignon

Vielseitiges Südfrankreich

Cassis, Päpste, Gardians und Wildpferde

In der Provence gibt es viel mehr zu sehen als die Côte d’Azur und Lavendelfelder: gehen Sie mit uns auf Entdeckungsreise im französischen Süden und erleben Sie kleine Fischerdörfer, eigenwillige Winzer, stolze Verfechter der regionalen Küche und die Gardians, die in uralter Tradition schwarze Stiere züchten.

Reiseverlauf

1. Tag: Wien – Nizza – Marseille
Flug von Wien nach Nizza und Fahrt entlang der Küste nach Marseille.

2. Tag: Cassis
Fahrt (ca. 3,5 Std.) mit dem Schiff entlang der Calanques, einer beeindruckenden Steilküste mit malerischen Buchten, von Marseille nach Cassis. Rundgang durch das ehemalige Fischerdorf, das als einer der wenigen Orte an der Küste seinen authentischen Charme erhalten hat. Mit dem Bummelzug geht es zum Busparkplatz und weiter zu einem Weingut zur Verkostung der kleinen aber feinen „Appellation Cassis“, deren Weiß- und Roséweine ein echter Geheimtipp sind. Rückfahrt nach Marseille und Rundgang vom Fort, das die Hafeneinfahrt bewacht, zur Altstadt mit der Kathedrale bis zum Vieux Port, der heute eine Yacht-Marina ist.

3. Tag: Uzès, Pont du Gard und Avignon
Morgens Ausflug nach Uzès mit Führung durch die Altstadt und Besuch von einem der schönsten Märkte der Provence, wo sich die Einwohner der Stadt mit den Spezialitäten der Region eindecken. Weiterfahrt zum UNESCO-Weltkulturerbe Pont du Gard*, einem Aquädukt, das Nîmes mit Wasser versorgte und eine Meisterleistung der gallo-römischen Baukunst ist. Besichtigung und Weinverkostung von Weinen, die im Stil der alten Römer angebaut wurden. Weiterfahrt nach Avignon, der Stadt der Päpste. Vom Fluss kommend bietet sich ein grandioses Panorama: man erblickt die berühmte Brücke von Avignon und den Papstpalast, der sich majestätisch über die imposanten Stadtmauern der Altstadt erhebt – einst Sitz von sieben Päpsten und zwei Gegenpäpsten. Stadtführung inklusive Papstpalast*.

4. Tag: Aix-en-Provence und Les Baux-de-Provence
In Aix-en-Provence Führung durch die malerische Altstadt mit der Kathedrale und Besuch des Ateliers von Cézanne*, das noch immer den Eindruck erweckt der Künstler hätte es erst am Vortag verlassen. Besuch der Confiserie Roy René und Verkostung von Calissons, einer süßen Spezialität der Stadt. Danach Weiterfahrt zur Besichtigung des Felsendorfes Les Baux-de-Provence mit den Ruinen des Château de Provence und dem ehemaligen Steinbruch Carrières de Lumières, wo jedes Jahr eine Multimediashow* gezeigt wird, in der die großen Namen der Kunstgeschichte vorgestellt werden.

5. Tag: Camargue, die Rhône und schwarze Stiere
Heute steht ein Tagesausflug in die „wilde Provence“ auf dem Programm: mit einem lizensierten lokalen Guide lernen Sie die Camargue kennen, berühmt für die Flamingos und die weißen Wildpferde. Erster Stopp ist Arles, das Tor zur Camargue, dessen römische Bauwerke an seine lange Geschichte erinnern, wie zum Beispiel die römische Arena*, die noch heute genutzt wird. Nach der Stadtführung Besichtigung von Saintes-Maries-de-la-Mer, dem berühmten Zigeunerwallfahrtsort in der Camargue, mit der Basilika mit der Schwarzen Madonna. Um 14.30 Uhr unternehmen Sie mit der Tiki III auf der Rhône eine ca. 1-stündige Bootsfahrt durch das Rhône-Delta und den Nationalpark. Der letzte Höhepunkt des Tages ist die Besichtigung einer Stiermanade (Stierranch), mit einer Vorführung der „Gardians“ (Cowboys), die ihre Arbeit mit den schwarzen Stieren präsentieren, inklusive Abendessen auf der Ranch mit typischen regionalen Spezialitäten.

6. Tag: Avignon – Nizza – Wien
Morgens Fahrt nach Nizza und Besichtigung der Altstadt. Anschließend Transfer zum Flughafen zum Rückflug nach Wien.

Preis pro Person

ReiseterminDZEZKGZ (15-19 Pers.)Reiseleitung
05.04.-10.04.2018€ 1.350€ 1.620€ 130noch nicht bekannt