Glanzlichter Indochinas

ab € 3.290
Buchen

Glanzlichter Indochinas

Glanzlichter_Indochinas_Aspara_Tänzerin
Reisebild-1
Reisebild-2
Reisebild-3
Reisebild-4

Preise & Inklusivleistungen:

Termin
Unterbringung
Preis p. P.
Termin: 11.10 - 28.10.2021
Unterbringung: Doppelzimmer / Doppelzimmer mit Halbpension / Einzelzimmer / Einzelzimmer mit Halbpension
Preis p. P. ab € 3.290
Termin: 01.11 - 18.11.2021
Unterbringung: Doppelzimmer / Doppelzimmer mit Halbpension / Einzelzimmer / Einzelzimmer mit Halbpension
Preis p. P. ab € 3.290
Termin: 15.11 - 02.12.2021
Unterbringung: Doppelzimmer / Doppelzimmer mit Halbpension / Einzelzimmer / Einzelzimmer mit Halbpension
Preis p. P. ab € 3.290

Reisebeschreibung:

Laos, Vietnam und Kambodscha

INDO-CHINA - eine Verbindung aus der Exotik Asiens und dem französischen Lebensgefühl. Genießen Sie das aufregende Vietnam, die großartigen Sehenswürdigkeiten im inspirierenden Kambodscha und die sanfte Pracht des außergewöhnlichen Laos.

Mindestteilnehmerzahl: 2 Personen / maximale Teilnehmerzahl: 15 Personen

Inkludierte Leistungen:
 Linienflüge Wien - Vientiane/Siem Reap - Wien mit Austrian und Thai Smile Airways inkl. Flughafentaxen (ca. € 475)
 5 Inlandsflüge laut Programm
 Reiseverlauf laut Programm 
 alle Transfers laut Programm
 Transport und Transfers in privaten Fahrzeugen unserer Partneragentur
 15 Übernachtungen in den genannten Hotels oder gleichwertigen Alternativen
 Verpflegung laut Programm (F=Frühstück, M=Mittagessen, A=Abendessen)
 Eintrittsgebühren für die im Programm angeführten Besichtigungen 
 lokale deutschsprachige Reiseleitung während der Rundreise
 englischsprachige Reiseleitung auf der Minikreuzfahrt in der Halong Bucht  

Nicht inkludiert:
 nicht im Programm angeführte Mahlzeiten und Leistungen
 persönliche Trink- und Bedienungsgelder sowie Ausgaben persönlicher Natur
 fakultative Ausflüge und Aktivitäten
 Visagebühren für Vietnam, Laos und Kambodscha. Gerne besorgen wir ein Einladungsschreiben für die Erteilung des Vietnam Visums bei Einreise (€ 10 pro Person)
 Die Aktuellen Einreisebedingungen Vietnam, Kambodscha, Laos
       
Allgemeine Informationen:
 Wir empfehlen den Abschluss eines Reiseschutzes, damit Sie umfassend abgesichert sind (z.B. Stornierung der Reise oder Reiseabbruch). Gerne informieren wir Sie persönlich zu den möglichen buchbaren Reiseschutz-Optionen für Ihre Reise.
 Diese Reise ist aufgrund der unterschiedlichen Transportmittel und des Besichtigungsprogrammes für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet.
 Damit Sie Ihren Urlaub unbeschwert genießen können, berücksichtigen wir und unsere lokalen Partneragenturen vor Ort umfangreiche Hygienemaßnahmen. Die Basis für die Sicherheitsmaßnahmen bilden die entsprechenden lokalen Gesetze und Vorschriften.
 Hotel- und Programmänderungen auf gleichem Standard aufgrund örtlicher Gegebenheiten vorbehalten.
 Die aktuellen Einreisebestimmungen zu Ihrem Reiseland finden Sie auf www.bmeia.gv.at 
 Preis- und Tarifstand: November 2020. Preis- und Programmänderungen sowie Druckfehler und Irrtümer vorbehalten. 

Gesonderte Stornobedingungen:
bis 61 Tage vor Reiseantritt: 20%
60-46 Tage vor Reiseantritt: 35%
45-36 Tage vor Reiseantritt: 50%
35-16 Tage vor Reiseantritt: 80%
15 Tage vor Reiseantritt: 100%
des Reisepreises

Flugtickets nach Ausstellung 100%.
Bereits von COLUMBUS Reisen getätigte und nachweislich nicht refundierbare Ausgaben (z.B. Visa-Besorgung, nicht refundierbare Anzahlungen für Hotels und andere Leistungen, Tickets ohne Rückerstattungsmöglichkeit etc.) sind im Falle eines Stornos in jedem Fall zur Gänze vom Kunden zu begleichen.

Privatreise:
Sie haben auch die Möglichkeit, diese Rundreise auf Privatbasis (Mindestteilnehmerzahl: 2 Personen) mit örtlicher deutschsprachiger Reiseleitung zu buchen. Gerne erstellen wir Ihnen Ihr persönliches Angebot.

Reiseverlauf:

Linienflug von Wien nach Vientiane via Bangkok mit Austrian und Thai Smile Airways
Nach der Ankunft werden Sie am Flughafen empfangen und ins Hotel gebracht.
Nächtigung: Xaysomboun Boutique Hotel o.ä
Vientiane, die Hauptstadt von Laos, ist von der französischen Kolonialisierung geprägt, hat aber dennoch eine starke asiatische Identität beibehalten. Sie werden die wichtigsten Orte der Stadt erkunden; neben Sehenswürdigkeiten, welche französischem Einfluss unterliegen, stehen alte Klöster und andere Gebäude im asiatischen Stil:
- Der Vat-Sisaket-Tempel, der trotz siamesischem Einfluss einen einzigartigen Architekturstil widerspiegelt. Aufgrund seines früheren Bangkok-Stils ist er vor der Zerstörung bewahrt worden. Es handelt sich um den größten und schönsten Tempel in Vientiane.
- Der Vat-PhraKeo-Tempel, erbaut 1565, mit dem berühmten Emerald-Buddha, und anschließend identisch neu erbaut im Jahre 1942. In einem schönen Garten liegend, beherbergt er herrlich geschnitzte Holzplattten und anmutige Säulengänge unter seinem Schrägdach im typischen nordsiamesischen und Lao-Stil.
- Pha That Louang, ein Kloster, das eine riesige Stupa umgibt; während der Stadtplünderung durch die Siamesen wurde das Kloster gerettet, aber beschädigt durch die Plünderer 1873. Eine Renovierung erfolgte durch die Franzosen im Jahre 1930. Es wurde zum Nationalsymbol als Zeichen für buddhistische Religion und der Souveränität von Laos. Dieser riesige Schrein ist ein Meisterwerk laotischer Architektur.
- Der Patuxay- Triumphbogen bietet von oben einen schönen Blick auf Vientiane.
Am frühen Abend fliegen Sie nach Luang Prabang
Nächtigung: My Lao Home Hotels & Villas o.ä.
Die Stadt Luang Prabang mit ihrer privilegierten Lage, wo sich die Flüsse Mekong und Nam Khan treffen, und am Fuße eines uralten Gebirges liegend, ist eine der schönsten Städte in Südostasien. Mit Sicherheit werden Sie auch den ältesten Tempel der Stadt, Vat Visoun, die Tempel Vat Xieng Thong und Vat Senna erkunden. Um Ihren Besuch dieser malerischen Stadt voll auszuschöpfen,
wird unser Reiseleiter sein Wissen zur Geschichte, Architektur und Kultur Luang Prabangs mit Ihnen teilen.
Am Nachmittag kommen Sie an Bord eines lokalen Motorboots, um zur Pak-Ou-Höhle zu fahren, der berühmtesten buddhistischen Stätte in der Umgebung Luang Prabangs. Während dieses schönen Ausflugs auf dem Mekong-Fluss, gesäumt von steilen Karstfelsen und kleinen Dörfern, können Sie das Leben am Flussufer beobachten. Nach der Fahrt mit dem Boot erreichen Sie die Höhle. Nachdem Sie die Stufen zum Eingang erklommen haben, werden Sie staunen, wie viele Buddha-Statuen sich im Inneren der Höhle befinden.
Nächtigung: My Lao Home Hotels & Villas o.ä.
Am Morgen erfolgt ein Besuch des Nationalen Museums im ehemaligen Königspalast, das eine Sammlung von persönlichen Gegenständen der königlichen Familie beherbergt. Danach machen Sie eine Fahrt zu den KuangSy-Wasserfällen, eines der Highlights von LuangPrabang. Diese rauschenden Wasserfälle bestehen aus Kalksteinformationen und zahllosen türkisfarbenen Becken. Für Besucher von Nord-Laos sind die Wasserfälle ein Reiseziel, welches man gesehen haben muss. Die untere Ebene der Wasserfälle hat man in einen öffentlichen Park verwandelt; dort können Sie eine Pause machen und die schattige, erfrischend kühle Atmosphäre der Wasserfälle genießen. Das Hauptinteresse liegt weiter oben des Pfades: zahlreiche kleine, natürliche Kalkstein-Becken, die sich durch Wassererosion herausgebildet haben. Genießen Sie die Umgebung und verbringen etwas Zeit damit, in einigen der Pools zu schwimmen oder zu entspannen.
Nächtigung: My Lao Home Hotels & Villas o.ä.
Vormittag zur freien Verfügung. Transfer zum Flughafen und Weiterflug nach Hanoi. Nach der Ankunft Transfer zum Hotel
Nächtigung: Lenid 54 Tho Nhuom o.ä.
Am Morgen beginnen Sie Ihre ganztägige Entdeckungstour der Hauptstadt mit dem Besuch des Ho-Chi-Minh-Mausoleums, einem traditionellen Stelzenhaus und der Einsäulen-Pagode - erbaut im 11. Jahrhundert. Später besuchen Sie das Ethnologische Museum. Dieses wurde 1997 auf dem Frankophonie-Gipfel gegründet; es ist sowohl ein Forschungszentrum als auch ein öffentliches Museum, dessen Schwerpunkt bei den 54 offiziellen Völkern Vietnams liegt. Am Nachmittag besuchen Sie den Literaturtempel (VanMieu auf Vietnamesisch), der sich an dem Ort befindet, auf dem die erste Universität von Vietnam gegründet wurde. Erbaut wurde die Universität 1070 von Kaiser Ly Thanh Tong; diese war zunächst Prinzen und Mandarinen vorbehalten. Mit ihren uralten Höfen, Altären und Dächern ist Van Mieu ein besonderes Beispiel für vietnamesische Architektur. Weiter geht es dann in den Altstadtteil Old Quarter und in die Umgebung des Schwert-Sees. Abends werden Sie eine traditionelle Wasserpuppentheater-Aufführung genießen können - eine Kunstform, die tausend Jahre zuvor von Bauern aus dem Gebiet des Deltas des Roten Flusses erfunden wurde und schließlich in der Ly- und Tran-Dynastie zur königlichen Unterhaltung diente. Diese typische und wunderschöne Kunstform porträtiert häufig alltägliche Szenen aus dem Leben und Legenden mit traditioneller Musik im Hintergrund.
Nächtigung: Lenid 54 Tho Nhuom o.ä.
Fahrt zur Halong Bucht, die Sie gegen Mittag erreichen. Nach dem Einschiffen auf einer modernen Holzdschunke haben Sie die Möglichkeit, eine der beeindruckendsten Touristenattraktionen in Süd-Ost-Asien zu entdecken. Mittag- und Abendessen, sowie Übernachtung an Bord. Englischsprachige Reiseleitung an Bord.
Nächtigung: Nicht Private Dschunke / Private Kabinen mit Bad und Klimaanlage
Wenn Sie früh morgens aufstehen, haben Sie die beste Aussicht auf die Bucht mit ihrem klaren Wasser. Nach dem Frühstück passieren Sie die spektakulären Sandsteinformationen von Halong. Entdecken Sie diesen entlegenen und idyllischen Teil der Bucht und seine einzigartigen Inseln. Gegen 10:30 Uhr checken Sie aus und kehren zum Hafen von Ha Long zurück. Von Hanois Noi Bai Flughafen fliegen Sie nach Da Nang. Begrüßung am Flughafen und Transfer zum Hotel in Hoi An.
Nächtigung: Atlas Hotel Hoi An o.ä.
Am Morgen geht es mit dem Fahrrad durch eine Lagunenlandschaft zu dem kleinen Ort Tra Que, der für seinen Gemüseanbau berühmt ist. Hier erwarten Sie einmalige Kräuter-, Gewürz- und Gemüsegärten, die Sie schon von Weitem am Geruch erkennen können. Helfen Sie den lokalen Bauern ein wenig bei der Ernte, um Minze und Basilikum für Ihre anschließende Einführung in die Geheimnisse der Küche von Tra Que zu bekommen. Natürlich dürfen Sie die zubereiteten Köstlichkeiten auch direkt genießen.
Am Nachmittag besichtigen Sie die Innenstadt von Hoi An, die aufgrund seiner gut erhaltenen historischen Gassen und Häuser von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt wurde. Auf Ihrem Streifzug durch den Ort besichtigen Sie unter anderem die japanische Brücke, den chinesischen Tempel und das Haus von Phung Hung.
Nächtigung: Atlas Hotel Hoi An o.ä.
Die Fahrt nach Hue erfolgt über den Hai Van Pass, den berühmten "Wolkenpass". Von hier haben Sie eine wunderbare Aussicht auf die Küstenlinie Vietnams. In Hue angekommen, besuchen Sie zunächst die Grabstätte des Kaisers Minh Mang und die Thien Mu Pagode. Am Ende des Nachmittags Besuch der majestätischen Zitadelle.
Nächtigung: The Mondial Hotel Hue o.ä.
Am Vormittag Transfer nach Hue Flughafen für den Flug nach Ho Chi Minh Stadt, Empfang und Transfer zum Stadtzentrum. Dann besuchen Sie die wichtigsten historischen Sehenswürdigkeiten der Stadt: das alte Posthaus von Saigon, die Kathedrale Notre-Dame, das Kriegmuseum und die Dong Khoi Straße. Danach haben Sie Zeit zur freien Verfügung.
Nächtigung: Le Duy Grand o.ä.
Der Tag steht zur freien Verfügung. Frühabends Transfer zum Flughafen für Flug nach Siem Reap. Begrüßung am Flughafen und Transfer in die Stadt.
Nächtigung: Silk Angkor Hotel o.ä.

Fakultativ: Cu Chi Tunnel
€ 70,- pro Person
Sie verlassen Ho-Chi-Minh-Stadt früh am Morgen und fahren zu den Cu-Chi-Tunneln, die sich eine Stunde von der Stadt entfernt befinden. Ursprünglich wurden die Tunnel mit den Händen von den Viet Minh (Widerstandskräfte) im französischen Indochinakrieg gegraben. Dieses Netzwerk von Untergrundtunneln wurde im Vietnamkrieg weiter ausgebaut. Zu Hochzeiten waren sie 200 Kilometer lang, 3 bis 4 Meter tief und sehr gut ausgestattet, inklusive Konferenzräumen, medizinischen und sanitären Anlagen. Heutzutage handelt es sich um eine der größten historischen Stätten des Vietnamkrieges. Sie beginnen Ihren Besuch mit einer Dokumentation über den Tunnel und den Krieg in den 60er- und 70er-Jahren. Danach können Sie sich durch verschiedene, enge Untergrundkanäle zu den Räumlichkeiten begeben: Büros, Küchen, Konferenzräume, Waffenkammern und sogar Krankenhäuser. Zum Abschluss der Tour haben Sie die Möglichkeit, die Spezialität von Cu Chi zu probieren, khoai my luoc (gekochter Maniok) - ein vietnamesisches Gericht, das während des Krieges täglich gegessen wurde. Nach Ihrem Besuch kehren Sie nach Ho-Chi-Minh-Stadt zurück.

Fakultativ: Ben Tre - Mekong Delta
€ 120,- pro Person
Frühmorgens verlassen Sie Ho-Chi-Minh-Stadt, um Ben Tre im Mekong-Delta zu erkunden. Mit einem motorisierten Boot machen Sie einen Ausflug auf dem Ben-Tre-Fluss, bei dem Sie mehrere Halte einlegen, etwa bei einer Ziegelei. Zudem können Sie die Verarbeitung von Kokosnüssen sehen und einige Familien in Cai Son und Thanh Nhnon besuchen, welche Schlafmatten herstellen. Genießen Sie frisches Obst und grünen Tee, während Sie in einem lokalen Haus entspannen. Anschließend geht Ihre Reise mit dem Fahrrad weiter und Sie passieren Reisfelder und Gemüsegärten. Für das Mittagessen werden Sie an einem kleinen Restaurant halten, in dem Sie Spezialitäten, besonders den "Elefantenohrenfisch", probieren können.
Am Nachmittag reisen Sie mit dem Auto zurück nach Ho-Chi-Minh-Stadt.
Die von hunderte Jahre alten, riesigen Bäumen gesäumte Straße führt Sie zu einer majestätischen Steintür, dem Eingang von Angkor Thom, auch als 'die große Stadt' bezeichnet. Wie aus dem Nichts erscheinen neugierig lächelnde, in Stein geschnitzte Gesichter auf magische Weise - der Bayon-Tempel, errichtet etwa zwischen dem 12. und 13. Jahrhundert. Dieses erstaunliche Bauwerk ist von 54 Türmen umgeben, von denen jeder mit 4 Gesichtern verziert ist.
Nach dem Besuch des Bayon-Tempels begeben Sie sich zum Baphuon, einem Tempelberg aus dem 11. Jahrhundert, dessen Restaurierung durch französische Architekten vor gar nicht so langer Zeit abgeschlossen wurde. Anschließend können Sie die Elefantenterrasse mit ihrer Länge von 350 Metern bestaunen; diese wurde einst für königliches Publikum und öffentliche Zeremonien verwendet. Weiter geht Ihre Tour zur Terrasse des Lepra-Königs, erbaut im 12. Jahrhundert und übersät mit herrlichen Aspara-Skulpturen.
Am Nachmittag besuchen Sie den berühmtesten Tempel: Angkor Wat. Sie starten im Mittelschiff und werden sehr schnell realisieren, wie riesig der Tempel ist. Diese architektonische Errungenschaft ist im Ganzen sehr künstlerisch, aber auch ein Wunder bei Betrachtung der ganz kleinen Details. Ihre Tour endet mit dem Besuch von Ta Prohm, einem Tempel, der Opfer der tropischen Natur wurde.
Nächtigung: Silk Angkor Hotel o.ä.
Der heutige Tag steht für weitere individuelle Besichtigungen zur freien Verfügung.
Nächtigung: Silk Angkor Hotel o.ä.


Fakultativ: Nehmen Sie am lokalen Dorfleben teil
€ 82,- pro Person
Sie bereiten Ihr eigenes traditionelles Frühstück zu und lernen dabei die unterschiedlichen Phasen der Reisnudel-Herstellung. Anschließend genießen Sie Ihr kreiertes Produkt zusammen mit der Familie. Weiter geht es zu einem anderen Dorf, das sich auf die Herstellung von Bambus-Klebreis und die Ernte von Kokosnüssen spezialisiert hat. Assistieren Sie bei der Zubereitung der Bambusfüllung, während Sie schmackhafte kambodschanische Snacks und eine frische Kokosnuss probieren. Auf dem Weg sehen Sie verschiedene Zuckerrohr-Stände. Die Dorfbewohner werden Ihnen erläutern, wie Sie die Früchte auf unterschiedlichen Wegen verarbeiten. Seien Sie nicht schüchtern und versuchen Sie es auch!
Der nächste und letzte Halt führt Sie zu einem Haus, in dem eine Familie ihr Einkommen damit bestreitet, Handarbeit aus Palmenblättern zu fertigen. Die Bewohner werden Sie lehren, wie man solch ein Handwerksstück herstellt und Sie haben die Möglichkeit, Ihr eigenes Kunstwerk als ein außergewöhnliches und sehr persönliches Souvenir mit nachhause zu nehmen. Rückfahrt nach Siem Reap.
Morgens Fahrt nach Kompong Kleang, ca. 40 Kilometer von Siem Reap entfernt. Sämtliche Häuser sind auf Stelzen gebaut und bieten eine außergewöhnliche Umgebung mit atemberaubenden Aussichten. Je nach Jahreszeit und Wasserstand können Sie Auen, Reisfelder und Wasser soweit das Auge reicht oder beeindruckende Stelzenhäuser sehen. Sie reisen mit dem Boot auf den Kanälen, bis Sie einen riesigen See erreichen, auf dessen Wasser Menschen leben, die ihre Häuser im Jahresrhythmus bewegen.
Danach Rückfahrt nach Siem Reap.
Nächtigung: Silk Angkor Hotel o.ä.
Der heutige Tag steht bis zum Abflug am Abend zur freien Verfügung. Gerne bieten wir Ihnen auch geführte Ausflüge an. Fragen Sie Ihre Reiseleitung.
An Abend Transfer zum Flughafen und Rückflug über Bangkok nach Wien

Downloads zu dieser Reise